Niederschlagsmengen Tunesien: Do, 19 Jan – Fr, 20 Jan 2023, 7 Uhr

In den vergangenen 24 Stunden zwischen Donnerstag, den 19 Januar und Freitag, den 20 Jan 2023, 7 Uhr, gab es in zehn von vierundzwanzig Gouvernoraten im Nordwesten des Landes Niederschläge. In den Höhenlagen fielen die Niederschläge als Schnee. Die höchsten Niederschlagsmengen gab es im Gouvernorat Jendouba mit 2-40 Litern/m2, gefolgt von Bizerté mit 11-32 Litern/m2. In den letzten 24 Stunden hat sich in der Delegation von Aïn Draham (Gouvernorat Jendouba) eine Schneedecke von 16 cm gebildet, in der Delegation von Jbel Sidi Ahmed 8 cm und in Nefza Stadt 6 cm.

Laut INM schneite es auch in den Regionen Ghardimaou, Fernana, Balta, Bououn und Al Graa.
Weitere Wetterphänomene der letzten 24 Stunden waren starke Winde mit Geschwindigkeiten von 108 km/h in Mogren, Tabarka, Enfidha und Thala, 72 km/h in Kasserine, 65 km/h in Borj EL Amri, Klébia, Nabeul, Boussalem, Monastir, Mahdia und Tataouine und 58 km/h in Tunis Carthage, Siliana, Medenine und Djerba. Staubverwirbelungen wurden in Tozeur, Tataouine, Remada und Matmata beobachtet.

Die Niederschlagsmengen von Donnerstag, 19 Jan – Freitag, 20 Jan 2023, 7 Uhr nach Gouvernoraten (alle Angaben in Liter/m2):

  • Ariana: 2-11
  • Béja: 4-27
  • Ben Arous: 1-5
  • Bizerte: 11-32
  • Gabès:
  • Gafsa:
  • Jendouba: 2-40
  • Kairouan:
  • Kasserine:
  • Kébili:
  • Kef:
  • Mahdia:
  • Manouba: 3-13
  • Médenine:
  • Monastir:
  • Nabeul: 1-3
  • Sfax:
  • Sidi Bouzid:
  • Siliana:
  • Sousse: 1
  • Tataouine:
  • Tozeur:
  • Tunis: 1-3
  • Zaghouan: 1-2

Quelle & Titelbildgrafik: INM