Tunesien: Klimatologisches Bulletin für März 2022

Das Meteorologische Institut Tunesiens (INM) hat das klimatologische Bulletin für den März 2022 ausgegeben. Demnach war der März durch einen Wechsel zwischen stabilen Wetterbedingungen an einigen Tagen und dem Durchzug von mehr oder weniger aktiven Wetterstörungen an den anderen Tagen gekennzeichnet. Die Niederschläge variierten geografisch und die Monatssumme war in mehreren Regionen überschüssig. Die Monatssumme (27 Hauptstationen) betrug 1.110,3 Liter/m2, während die Referenzsumme (1991 – 2020) für die vergleichbaren Stationen 935,4 Liter/m2 betrug, so dass der Überschuss etwa 19 Prozent betrug. Die Temperaturen waren relativ niedrig. Der Gesamtdurchschnitt (27 Hauptstationen) der Durchschnittstemperatur betrug 14,4°C und lag unter dem Referenzdurchschnitt (14,6°C), wobei die Differenz (-0,2)° C betrug.

Im März 2022 herrschte in Tunesien häufig unbeständiges Wetter, das durch den Durchzug von Regenepisoden mit intensiven Regenfällen in mehreren Regionen gekennzeichnet war. Zwei Tagesregenrekorde wurden in Kairouan und Tozeur am 19. des Monats verzeichnet, sowie zwei Rekordwerte für die Monatssummen wurden ebenfalls in Kasserine und Tozeur verzeichnet, mit einigen Wetterlagen, die die Hitze begünstigten.

Maximale Temperaturen
Das Monatsmittel der täglichen Höchsttemperaturen im März lag zwischen 13°C in Thala und 23,8°C in El Borma und war in den meisten Stationen niedriger als normal. Auch das Gesamtmittel für ganz Tunesien (Durchschnitt der 27 Stationen) der Höchsttemperaturen (19°C) war um 1,1°C niedriger als normal.

Minimale Temperaturen:
Das Monatsmittel der täglichen Tiefsttemperaturen im März lag zwischen 4.6°C in Thala und 12.4°C in Tozeur, und der Gesamtdurchschnitt über ganz Tunesien (Durchschnitt der 27 Stationen) betrug 9.7°C und lag mit einer Abweichung von (+ 0.6)°C über dem Normalwert.

Tägliche Temperaturentwicklung in Tunesien im Vergleich zu den Normalwerten im Monat März 2022.
Tägliche Temperaturentwicklung in Tunesien im Vergleich zu den Normalwerten im Monat März 2022.

Durchschnittstemperaturen:
Die Durchschnittstemperaturen im März lagen zwischen 8,8°C in Thala und 17,3°C in El Borma, und der Durchschnitt in ganz Tunesien betrug 14,4°C, d.h. 0,2°C unter dem Normalwert. Der Monat März 2022 begann mit Höchst- und Tiefsttemperaturen, die unter dem Normalwert lagen. Zwischen dem 13. und 18. des Monats stiegen die Temperaturen über den Normalwert. Der Durchzug von Störungen am 19. des Monats führte zu einer recht deutlichen Abkühlung und am Ende des Monats ab dem 26. wurde der Monat mit einer milden Spitze abgeschlossen.

Tägliche Temperaturentwicklung im Vergleich zum Normalwert für den Monat März
Der Februar 2022 zeichnete sich durch reichlich Sonnenschein und die Dominanz von milden Temperaturen aus. Die Temperatur lag häufig über dem normalen Referenzwert, wobei die Höchsttemperatur an den Tagen des 27. und 28. Februar 2022 infolge des Durchzugs von Wetterstörungen einen bemerkenswerten Rückgang verzeichnete.

Niederschlag
In Bezug auf die Niederschlagsmenge war der März 2022 ein Überschussmonat. Die Gesamtbilanz des Monats betrug 1.110,3 Liter/m2, während die Summe der Normalwerte der vergleichbaren Stationen 935,4 Liter/m2 betrug, was einem Überschuss von 18,7% entspricht. Die Niederschlagsmenge war geographisch kontrastreich mit sehr großen Mengen, die am 19. des Monats verzeichnet wurden: Tabarka 22.8 Liter/m2, Zaghouan 37 Liter/m2, Jendouba 38.6 Liter/m2, Beja 41.8 Liter/m2, Sidi Bouzid 61.2 Liter/m2, Siliana 70 Liter/m2, Tozeur 78.6 Liter/m2 und Kairouan 91.6 Liter/m2.

Neue Niederschlagsrekorde
An vier Stationen wurden neue Rekorde verzeichnet. Die größten Regenmengen an einem Tag gab es an den Stationen Kairouan mit 91,6 Liter/m2 am 19. März 2022 (alt: 76,6 Liter/m2  am 15. März 1991) und Tozeur mit 78,6 Liter/m2 am gleichen Tag (alt: 25,7 Liter/m2 am 26. März 1993).
Die größten Regenmengen in einem Monat wurden in den Gouvernoraten Kasserine mit 69,4 Liter/m2 (alt: 63,6 Liter/m2 im Jahr 1991) und Tozeur mit 82,4 Liter/m2 2022 (alt 56,3 Liter/m2 im Jahr 1953) verzeichnet.

INM Tunesien: Klimatologisches Bulletin für Februar 2022 - Niederschläge
Vergleich der kumulierten Niederschläge mit dem Referenzniederschlägen nach Gouvernorat

Winde
Der März 2022 war sehr windig mit Spitzengeschwindigkeiten von mehr als 100 km/h an vier Stationen und einer Geschwindigkeit von 122,4 km/h, die am 31. des Monats an der Station Thala erreicht wurde. In der Tat wehten die Winde im Zeitraum vom 14. bis 20. März 2022 in den meisten Regionen stark. Die Höchstgeschwindigkeiten reichten von 58 km/h in Tunis bis 83 km/h in Nabeul.
Die Windgeschwindigkeit nahm auch im Zeitraum vom 24. bis 26. März in den südlichen Regionen zu und verursachte Sandphänomene, wobei die Höchstgeschwindigkeiten zwischen 60 km/h in Djerba und 94 km/h in Tozeur lagen.
Die Winde waren auch am 30. und 31. März im Nordwesten und in den zentralen und südlichen Regionen stark, wo die Höchstgeschwindigkeiten zwischen 61 km/h in Kef bis 97 km/h in Sfax und Tozeur. Örtlich stark war er am 30. März. Die Höchstgeschwindigkeiten betrugen 101 km/h in Enfidha, 104 km/h in Matmata und 112 km/h in Monastir, sowie am 31. März 2022, als in Thala 122 km/h gemessen wurden.

Maximale Windgeschwindigkeiten nach Gouvernoraten März 2022
Maximale Windgeschwindigkeiten nach Gouvernoraten März 2022

Titelgrafik: Durchschnittstemperaturen und Abweichung zum März 2022

Quelle: Klimatologisches Bulletin des INM für März 2022 (als .pdf, mit Grafiken)

Anstehende Veranstaltungen