Niederschlagsmengen Tunesien: Mo, 25. – Di, 26 Okt 2021, 7 Uhr

In den letzten 24 Stunden zwischen Montag, den 25 Oktober und Dienstag, den 26 Okt 2021, 7 Uhr, kam es in 16 von 24 Gouvernoraten zu teils ergiebigen Niederschlägen, die örtlich zu Überflutungen führten. Die höchsten Niederschlagsmengen wurden im Gouvernorat Jendouba (8-67 Liter/m2 (Ain Draham)) registriert, gefolgt von Béjà (11-48 Liter/m2 (Amdoun)) und Bizerté (2-35 Liter/m2 (Joumine)). Im Nordosten des Landes bleibt es weiterhin unbeständig. Die Wassermenge in den Dämmen von Béjá konnten um rund 4 Prozent zulegen.

Am Mittwoch, den 27 Oktober 2021 werden in den nordöstlichen Küstengouvernoraten (Bizerté, Großraum Tunis, Nabeul, Sousse, Monastir, Mahdia) noch Niederschläge mit Gewittern und der Möglichkeit von Hagel erwartet. Die Niederschläge können örtlich ergiebig sein.

Die Niederschlagsmengen von Mo, den 25 Okt – Di, den 26 Okt 2021, 7 Uhr nach Gouvernoraten (Stationen mit den höchsten Niederschlagsmengen in Klammern):

  • Ariana: 4-11 Liter/m2 (Ariana)
  • Béja: 11-48 Liter/m2 (Amdoun)
  • Ben Arous: 7-29 Liter/m2 (Bou Mhel)
  • Bizerte: 2-35 Liter/m2 (Joumine)
  • Gabès:
  • Gafsa:
  • Jendouba: 8-67 Liter/m2 (Ain Draham)
  • Kairouan: 1-3 Liter/m2 (Nebhana)
  • Kasserine:  4 Liter/m2 (Thala)
  • Kébili:
  • Kef: 2-18 Liter/m2 (Kef Stadt)
  • Mahdia: 1-8 Liter/m2 (Essouassi)
  • Manouba: 8-21 (Chaouat)
  • Médenine:
  • Monastir: 1-21 Liter/m2 (Beni Hassen)
  • Nabeul:
  • Sfax: 1-12 Liter/m2 (Bou Thadi)
  • Sidi Bouzid:
  • Siliana: 1-21 Liter/m2 (Bargou)
  • Sousse: 3-5 Liter/m2 (Hergla)
  • Tataouine:
  • Tozeur:
  • Tunis: 7-20 Liter/m2 (Tunis-Carthage)
  • Zaghouan: 4-21 Liter/m2 (Barrage Kébir)

Quelle & Titelbildgrafik: INM