Sa, 31 Juli 2021: Starke Gewitter nach Hitzetag

Das Nationale Institut für Meteorologie (INM) teilte mit, dass die am Samstag, den 31 Juli 2021 an zwanzig Standorten gemessenen hohen Temperaturen von über 40 Grad  bis 47°C in Medenine in Verbindung mit der Luftfeuchtigkeit die Bildung von Gewitterzellen im Norden und im Zentrum begünstigt haben. Diese Zellen wurden teilweise von ergiebigen Regenfällen begleitet, die in Thala im Gouvernorat Kasserine bis zu 8 Liter brachten. Am Sonntag sollen die Temperaturen im Norden und der Mitte zurückgehen.

Laut INM wird der nächtliche Temperaturrückgang in den kommenden Stunden die Wirkung der Gewitterzellen abschwächen und das Wetter in der Nacht stabilisieren. Für Sonntag sagt das INM einen relativen Temperaturrückgang im Norden und in der Mitte voraus, während im Süden weiterhin hohe Temperaturen erwartet werden. Die Gewitterzellen werden in einigen zentralen Gebieten aktiv bleiben. Es weht ein mäßiger Wind und die See wird nicht sehr rau sein. Deshalb sind maritime Aktivitäten und Schwimmen möglich.

Höchsttemperaturen am 31 Juli 2021 in ° Celsius:

  • Medenine: 47
  • Kairouan: 45,8
  • Gabes: 45,8
  • Tozeur: 45,7
  • Kebili: 45,6
  • Tataouine: 45,2
  • Gabes: 44,9
  • Djerba Melitta: 44,6
  • Siliana: 44,5
  • Jendouba: 44,4
  • Sidi Bouzid: 44,4
  • Remada: 44,3
  • Zaghouan: 44,0
  • Gafsa: 43,6
  • Beja: 43,2
  • El Kef: 43,0
  • Bizerte: 42,9
  • Tunis-Carthage: 42,7
  • Tabarka: 41,1
  • Sfax-El Maoui: 40,9
  • Monastir-Skanes: 38,2
  • Thala: 37,9
  • Nabeul: 37,8
  • Kasserine: 37,7
  • Kelibia: 35,6
  • Enfidha: 34,9
  • Mahdia: 33,6

Bild: Symbolbild

Quelle: INM