Niederschlagsmengen Tunesien: Mo, 14 Sep – Di, 15 Sep 2020, 7 Uhr

In den letzten 24 Stunden zwischen Montag, den 14 Sep und Dienstag, den 15 Sep 2020, 7 Uhr gab es reichliche Niederschläge, die örtlich von höchster Intensität waren und verbreitet für Überflutungen sorgten. Die höchsten Niederschlagsmengen gab es -wie vorausgesagt- an den Küsten des tunesischen Sahel, wo insbesondere das Gouvernorat Sousse betroffen war. Hier fielen bis zu 169 Liter Regen auf den Quadratmeter, Spitzenreiter war der Ort Kalaa Sghira bei Sousse. Monastir verzeichnete noch 34-80 Liter/m2 und sogar Médenine (5-41 Liter/m2) mit Djerba (11-28 Liter/m2) hatten Niederschläge zu verbuchen.

Die Niederschlagsmengen von Mo, 14 Sep – Di, 15 Sep 2020, 7 Uhr nach Gouvernoraten:

  • Ariana:
  • Béja: 2-21 Liter/m2
  • Ben Arous:
  • Bizerte: 1-40 Liter/m2
  • Gabès:
  • Gafsa:
  • Jendouba: 1-38 Liter/m2
  • Kairouan: 1-21 Liter/m2
  • Kasserine: 2 Liter/m2
  • Kébili:
  • Le Kef: 4-12 Liter/m2
  • Mahdia:
  • La Manouba:
  • Médenine: 5-41 Liter/m2 (Djerba: 11-28)
  • Monastir: 34-80 Liter/m2
  • Nabeul:
  • Sfax: 4-43 Liter/m2
  • Sidi Bouzid: 1 Liter/m2
  • Siliana: 3-33 Liter/m2
  • Sousse: 16-169 Liter/m2 (Kalaa Sghira) | Wetterstation Akouda: 102,9 Liter/m2
  • Tataouine:
  • Tozeur:
  • Tunis: 7 Liter/m2
  • Zaghouan: 2 Liter/m2

Quelle & Titelbild: INM