Niederschlagsmengen Tunesien: Mi., 10 Juni – Do., 11 Juni 2020, 7 Uhr

Auch in den vergangenen 24 Stunden zwischen Mittwoch, den 10 Juni und Donnerstag, den 11 Juni 2020, 7 Uhr, gab es in verschiedenen mittleren Regionen Tunesiens teils ergiebige Niederschläge. In den Gouvernoraten Kasserine und Kairouan kam es zeitweise zu Überflutungen in den Straßen. Die höchsten Niederschlagsmengen gab es in den Gouvernoraten Kairouan (1 – 50 Liter/m2 und Sidi Bouzid (3 – 25 Liter/m2).

Niederschläge zwischen Mittwoch, den 10 Juni und Donnerstag, den 11 Juni 2020, 7 Uhr nach Gouvernoraten (In Klammern Ort der Höchstmessung)

  • Gouvernorat Ariana:
  • Gouvernorat Beja:
  • Gouvernorat Ben Arous:
  • Gouvernorat Bizerta:
  • Gouvernorat Gabès:
  • Gouvernorat Gafsa:
  • Gouvernorat Jendouba:
  • Gouvernorat Kairouan: 1 – 50 Liter/m2 (Ain Jeloula)
  • Gouvernorat Kasserine: 8 – 20 Liter/m2 (Sbeitla)
  • Gouvernorat Kebili:
  • Gouvernorat Kef:
  • Gouvernorat Mahdia:
  • Gouvernorat Manouba:
  • Gouvernorat Medenine:
  • Gouvernorat Monastir:
  • Gouvernorat Nabeul:
  • Gouvernorat Sfax: 5 Liter/m2 (Bir Ali)
  • Gouvernorat Sidi Bouzid: 3 – 25 Liter/m2 (Sidi Bouzid)
  • Gouvernorat Siliana:
  • Gouvernorat Sousse: 2 Liter/m2 (Enfidha)
  • Gouvernorat Tataouine:
  • Gouvernorat Tozeur:
  • Gouvernorat Tunis:
  • Gouvernorat Zaghouan:

Quelle: INM