Niederschlagsmengen Tunesien: Di., 10.12.2019, 7 Uhr – Mi., 11.12.2019, 7 Uhr

Auch in den letzten 24 Stunden gab es in den Gouvernoraten der Nordhälfte Tunesiens teils ergiebige Niederschläge, begleitet von starken Winden. Die höchsten Niederschlagsmengen verzeichnete das Gouvernorat Nabeul (15 – 47 Liter/m2), gefolgt von Jendouba (10 – 46 Liter/m2) und Bizerté (7 – 35 Liter/m2). In Jendouba musste eine nicht klassifizierte Straße zwischen Oued Mliz und Dekhailia wegen des steigenden Pegels des Oued Raghai gesperrt werden. Das Innenministerium ruft alle Verkehrsteilnehmer zur Vorsicht auf.

Niederschlagsmengen nach Gouvernoraten

  • Gouvernorat Tunis: 20 – 21 Liter/m2
  • Gouvernorat Ben Arous: 10 – 26 Liter/m2
  • Gouvernorat Manouba: 12 – 25 Liter/m2
  • Gouvernorat Bizerte: 7 – 35 Liter/m2
  • Gouvernorat Nabeul: 15 – 47 Liter/m2
  • Gouvernorat Zaghouan: 10 – 25 Liter/m2
  • Gouvernorat Beja: 2 – 20 Liter/m2
  • Gouvernorat Jendouba: 10 – 46 Liter/m2
  • Gouvernorat Le Kef: 3 – 31 Liter/m2
  • Gouvernorat Siliana: 5 – 31 Liter/m2
  • Gouvernorat Sousse: 4 – 18 Liter/m2 | Wetterstation Akouda/Sousse: 4,1 Liter/m2
  • Gouvernorat Monastir: 2 – 19 Liter/m2
  • Gouvernorat Mahdia: 2 – 12 Liter/m2
  • Gouvernorat Kairouan: 1 – 13 Liter/m2
  • Gouvernorat Kasserine: 1 – 15 Liter/m2

Quelle: INM