Warnung vor starken Niederschlägen mit stürmischen Winden und möglichen Überflutungen

Das Meteorologische Institut hat die bestehende Vorwarnung konkretisiert und warnt vor stürmischen Regenfällen mit Blitzschlag und Hagel sowie hohen Niederschlagsmengen und möglichen Überflutungen. Diese treten zuerst im Norden auf und breiten sich nach und nach auf das Zentrum und den Südosten aus. Die Regenmenge soll in der Regel zwischen 40 und 60 Litern/m2 liegen. Insbesondere in den Regionen Jendouba, Beja, Bizerta, Grand-Tunis und Nabeul können die Niederschlagsmengen bis zu 80 Liter/m2 erreichen.

Es wird auch erwartet, dass die Wetterlage in den meisten Regionen am Dienstag, den 8. und Mittwoch, den 9. Oktober 2019 mit regnerisch-stürmischen Wetter und zeitweise starken und örtlich bedeutenden Niederschlägen vor allem in den östlichen Regionen anhält.

Es herrscht an den Küsten ein starker Westwind von 60 bis 80 km/h, im Rest des Landes 20 bis 40 km/h. Der Wind dreht zum Nachmittag auf nördliche Richtungen. Das Meer ist stark aufgewühlt, insbesondere am Cap Serrat und im Golf von Tunis. Die Wellenhöhe kann bis zu 2,4m erreichen.

Die Temperaturen gehen auf Werte von 19 bis 24°C im Norden und den Höhenlagen zurück, im Rest des Landes werden 26 bis 31°C erreicht, in äußersten Süden bis zu 33°C.

Quelle: INM