Temperaturrückgang – Niederschläge im Westen und in der Mitte am 14./15 August 2019

Im Vergleich zu den vergangenen Tagen gehen die Temperaturen zurück, im Norden und im Westen des Landes kommt es zeitweilig zu Niederschlägen. Der Wind ist an den Küsten stark und das Meer ist stark aufgewühlt.

Prognose für Mittwoch
Am Mittwoch wird es im Norden vorwiegend bewölkt mit zeitweiligen Regenfällen sein. Zum Nachmittag können sich die Wolken auf das Zentrum und den Süden ausweiten, es kommt aber voraussichtlich nur im Westen zu zeitweise stürmischem Regen und Hagel. Der Wind kommt im Norden und im Zentrum des Landes aus Nord, im Osten und Süden des Landes kommt der Wind aus Osten und kann in Küstennähe Geschwindigkeiten von 40 bis 60 km/h erreichen. Im Landesinneren werden Geschwindigkeiten von 20 bis 40 km/h erreicht. In Gewitternähe kann es Böen von bis zu 70 km/h geben. Das Meer ist stark aufgewühlt mit Wellenhöhen bis zu 1,40 Meter.
Die abnehmenden Temperaturen liegen im Norden, in den Höhen und in der Sahelzone bei einem Maximum von 28 bis 33° C liegt, in den anderen Gebieten werden Höchsttemperaturen zwischen 35 und 40° C bei zeitweiligem Sciroccoeinfluss erreicht.

Prognose für Donnerstag
In den meisten Gebieten wolkig. Der Wind kommt im Norden und im Zentrum aus Nord und im Süden aus östlichen Richtungen. An den Küsten ist der Wind mit 40 bis 50 km/h stark und moderat von 20 bis 35 km/h im Landesinneren. Das Meer ist im Norden und im Golf von Gabes stark aufgewühlt. Die Temperaturen sind relativ niedrig und das Maximum liegt im Norden, den Höhenlagen und an den Küsten zwischen 28 und 33° C sowie im Rest des Landes zwischen 34 und 39° C.

INM