Wann beginnt der Monat Ramadan 1440/2019 in Tunesien?

In einer Ankündigung von Donnerstag, den 11. April 2019 erklärte das Nationale Institut für Meteorologie (INM), dass es möglich sei, den jungen Neumond (Hilal), der den Beginn des heiligen Monats markiert, am Sonntag, den 5. Mai 2019 (29. Chaabane 1440) nach Sonnenuntergang zu sichten. Laut INM sollte der Halbmond in den meisten muslimischen Ländern einschließlich Tunesien sichtbar sein. Der Neumond tritt nach tunesischer Zeit am Samstag, den 4. Mai 2019 um 23:46 Uhr ein. Fastenbeginn wäre damit Montag, der 6. Mai 2019 zu Sonnenaufgang. In Tunesien trifft allerdings der Mufti der Republik die letzte Entscheidung über Beginn und Ende des Ramadan.

Wie in jedem Jahr liest man viele, teils unterschiedliche, Meldungen über den Beginn des heiligen Monats Ramadan. Vom astronomisch-wissenschaftlichen Standpunkt ist der Beginn des Ramadan über Jahrhunderte rechnerisch vorbestimmbar. Dennoch bestimmen in den meisten Ländern die religiösen Autoritäten über den Beginn des Ramadan, meist nach der Sichtung der jungen Mondsichel.

Ausschlaggebend für das Sichtungsprinzip für den Beginn bzw. für das Ende des Ramadans ist jeweils die Sichtung der Mondsichel durch einen oder durch mehrere Zeugen. Allerdings handhaben die islamischen Länder es oft unterschiedlich. In Ägypten beispielsweise bestimmt das erste Neulicht in Assuan den Beginn des Ramadans, wobei das gesichtete Neulicht telefonisch nach Kairo gemeldet wird und anschließend die Ausrufung des Ramadans erfolgt.

Titelbild: Sichtbarkeit der jungen Mondsichel am Sonntag, den 5. Mai 2019

Quelle: INM