Niederschlagsmengen Tunesien: Do., 21.03.2019, 7 Uhr bis Fr., 22.03.2019, 7 Uhr

Auch in den letzten 24 Stunden zwischen Donnerstag, den 21.03.2019, 7 Uhr und Freitag, den 22.03.2019, 7 Uhr gab es in 21 Gouvernoraten Tunesiens Niederschläge, die insbesondere im Norden ergiebiger waren. Die größten Niederschlagsmengen gab es im Gouvernorat Siliana (2 – 53 Liter/m2), gefolgt von Béja (15 – 50 Liter/m2) und Nabeul (2 – 53 Liter/m2).

  • Gouvernorat Tunis: 12 – 22 Liter/m2
  • Gouvernorat Ben Arous: 10 – 40 Liter/m2
  • Gouvernorat Ariana: 10 – 17 Liter/m2
  • Gouvernorat Manouba: 14 – 38 Liter/m2
  • Gouvernorat Zaghouan: 17 – 45 Liter/m2
  • Gouvernorat Bizerte: 16 – 44 Liter/m2
  • Gouvernorat Nabeul: 22 – 48 Liter/m2
  • Gouvernorat Beja: 15 – 50 Liter/m2
  • Gouvernorat Jendouba: 12 – 34 Liter/m2
  • Gouvernorat du Kef: 1 – 36 Liter/m2
  • Gouvernorat Siliana: 2 – 53 Liter/m2
  • Gouvernorat Sousse: 1 – 12 Liter/m2
  • Gouvernorat Monastir: 1 Liter/m2 (Flughafen Monastir)
  • Gouvernorat Mahdia: 3 – 7 Liter/m2
  • Gouvernorat Kairouan: 2 – 18 Liter/m2
  • Gouvernorat Sidi Bouzid: 2 – 32 Liter/m2
  • Gouvernorat Kasserine: 3 – 21 Liter/m2
  • Gouvernorat Gafsa: 1 Liter/m2 (Gafsa)
  • Gouvernorat Kebili: 1 – 5 Liter/m2
  • Gouvernorat Gabes: 5 – 40 Liter/m2
  • Gouvernorat Medenine: 1 – 20 Liter/m2

Titelbild: Akouda Webcam vom 22.03.2019, 13 Uhr

Quelle: INM