Niederschlagsmengen Tunesien: Mi., 20.03.2019, 7 Uhr bis Do., 21.03.2019, 7 Uhr

Zwischen Mittwoch, den 20. März 2019, 7 Uhr und Donnerstag, den 21. März 2019, 7 Uhr fielen in der nördlichen Hälfte Tunesiens teils erhebliche Niederschläge, die vielerorts zu Überflutungen und zur Blockierung von Straßen führten. Im Gouvernorat Kasserine an der algerischen Grenze fiel ab dem Nachmittag Schnee. Die ergiebigsten Niederschläge gab es in den Gouvernoraten Sousse (16 – 140 Liter/m2), Kairouan (11 – 140 Liter/m2), Siliana (44 – 117 Liter/m2), Monastir (28 – 116 Liter/m2) und Zaghouan (12 – 107 Liter/m2).

  • Gouvernorat Tunis: 21 Liter/m2 (Tunis Carthage)
  • Gouvernorat Ben Arous: 6 – 22 Liter/m2
  • Gouvernorat Manouba: 11 – 15 Liter/m2
  • Gouvernorat Bizerte: 13 – 29 Liter/m2
  • Gouvernorat Zaghouan: 12 – 107 Liter/m2
  • Gouvernorat Beja: 27 – 110 Liter/m2
  • Gouvernorat Jendouba: 38 – 85 Liter/m2
  • Gouvernorat du Kef: 42 Liter/m2 (Kef)
  • Gouvernorat Siliana: 44 – 117 Liter/m2
  • Gouvernorat Sousse: 16 – 140 Liter/m2 | Wetterstation Akouda: 98,8 Liter/m2
  • Gouvernorat Monastir: 28 – 116 Liter/m2
  • Gouvernorat Mahdia: 22 – 100 Liter/m2
  • Gouvernorat Kairouan: 11 – 140 Liter/m2
  • Gouvernorat Sfax: 3 – 50 Liter/m2
  • Gouvernorat Sidi Bouzid: 1 – 5 Liter/m2
  • Gouvernorat Kasserine: 2 – 32 Liter/m2
  • Gouvernorat Gafsa: 3 – 4 Liter/m2

Quelle: INM