Erstes AVHRR-Bild des neuen Wettersatelliten Metop-C von Eumetsat

Der neue Satellit Metop-C von EUMETSAT hat weniger als eine Woche nach seinem Start in die Umlaufbahn am 7. November 2018 sein erstes Bild zur Erde gesendet. Das Bild reicht vom Süden Siziliens über Tunesien bis hinunter zum Golf von Guinea in Westafrika. Der Satellit misst Wolkenbedeckung, Vegetation, Feuer, Land- und Meeresoberflächentemperatur, Schnee- und Eiserkennung sowie andere geophysikalische Parameter.

Das erweiterte Hochauflösungs-Radiometer (AVHRR) hat begonnen, Daten aus dem sichtbaren Spektrum (0,64 µm) und Infrarotkanälen (0,86 µm und 1,61 µm) zu senden.

Das Bild zeigt das allererste, von Metop-C erzeugte AVHRR-Bild, dass von EUMETSAT erstellt wurde. Dargestellt wird eine Rot-Grün-Blau-Zusammensetzung der AVHRR-Kanäle 3a (1,61 µm), 2 (0,86 µm) und 1 (0,64 µm). In diesem Bild ist das Meer schwarz, die Vegetation grün, die Wüste braun bis grau, niedrige (Wasser-) Wolken sind weiß und hohe (Eis-) Wolken sind Cyan.

Erstes Bild des neuen Wettersatelliten Metop-C: AVHRR von Eumetsat
Erstes Bild des neuen Wettersatelliten Metop-C: AVHRR von Eumetsat

Paul Counet, Leiter der Abteilung Strategie, Kommunikation und internationale Beziehungen von EUMETSAT, sagte, das beeindruckende erste Bild der AVHRR sei nicht nur ein wichtiger Meilenstein für Metop-C, sondern eine Manifestation dessen, was durch internationale Zusammenarbeit zum Wohl der Menschen auf der ganzen Welt erreicht werden kann.

„Die Metop-Satelliten sind das Weltraumsegment des EUMETSAT-Polarsystems, eines europäischen Programms, dass den größten Beitrag zur Verbesserung der Genauigkeit der Wettervorhersagen von 12 Stunden auf 10 Tage im Voraus geleistet hat“, sagte Counet. „Die Metops tragen jedoch zusätzlich zu ihren europäischen Instrumenten eine Reihe amerikanischer Instrumente, einschließlich des AVHRR.

„Durch das anfängliche gemeinsame Polarsystem mit NOAA teilen Europa und die USA Daten von Metops und amerikanischen Satelliten. Die Satelliten von EUMETSAT und NOAA fliegen auch auf komplementären Umlaufbahnen. Dies gewährleistet eine höhere Häufigkeit der Abdeckung und bringt allen Vorteile.“

Das AVHRR von Metop-C ist das letzte von 18 Instrumenten, welche seit Oktober 1978 in den Weltraum gebracht wurden.

Diese dritte Generation von AVHRR erfasst mit sechs optischen Kanälen spektrale Strahlung von sichtbar (0,64 µm) bis Infrarot (12,0 µm), obwohl nur Daten von fünf Kanälen jederzeit abwärtsgerichtet werden können.

Mit all diesen Kanälen bietet AVHRR eine tägliche globale Überwachung der Wolkenbedeckung, Vegetation, Feuer, Land- und Meeresoberflächentemperatur, Schnee- und Eiserkennung sowie andere geophysikalische Parameter.

Die umfassende Erfassung durch nahezu identische Instrumente seit über vier Jahrzehnten ist ein einzigartiges Kapital für Klimastudien.

Quelle & Bild: Eumetsat