Niederschlagsmengen Tunesien: So., 19.08.2018, 7 Uhr bis Mo., 20.08.2018, 7 Uhr

Erneut gab es in den verschiedenen Gouvernoraten teils starke Niederschläge, die örtlich für Überflutungen sorgten. Teilweise hagelte es teils pflaumengroße Hagelkörner, wodurch in verschiedenen Regionen zu Schäden an Obst-, Oliven- und Granatapfelbäumen kam. Durch Sturmböen wurden Bäume entblättert und Früchte heruntergerissen. In Kairouan waren verschiedene Häuser durch die Wassermassen von der Umgebung abgeschnitten. Die höchsten Niederschlagsmengen gab es in Sfax (3 – 56 Liter/m2), Tunis (12 – 53 Liter/m2) und Kairouan (2 – 52 Liter/m2).

  • Gouvernorat Tunis: 12 – 53 Liter/m2
  • Gouvernorat Bizerte: 1 – 3 Liter/m2
  • Gouvernorat Nabeul: 1 – 30 Liter/m2
  • Gouvernorat Zaghouan: 3 – 20 Liter/m2
  • Gouvernorat Beja: 2 – 3 Liter/m2
  • Gouvernorat Jendouba: 1 – 7 Liter/m2
  • Gouvernorat Sousse: 2 – 33 Liter/m2 (Wetterstation Akouda: 24 Liter/m2)
  • Gouvernorat Monastir: 6 – 30 Liter/m2
  • Gouvernorat Mahdia: 3 – 18 Liter/m2
  • Gouvernorat Kairouan: 2 – 52 Liter/m2
  • Gouvernorat Sfax: 3 – 56 Liter/m2
  • Gouvernorat Sidi Bouzid: 1 – 30 Liter/m2
  • Gouvernorat Kasserine: 2 – 17 Liter/m2
  • Gouvernorat Gabes: 4 – 34 Liter/m2
  • Gouvernorat Médenine: 1 Liter/m2
  • Gouvernorat Gafsa: 4 – 30 Liter/m2

Quelle: INM