Erhebliche Niederschläge am 19./20. Oktober 2017 in Tunesien

Am Freitag, den 20. Oktober und in der folgenden Nacht kam es in Tunesien zu teils erheblichen Niederschlägen, die allerdings räumlich oft stark unterschiedlich ausgefallen sind. Spitzenreiter waren Teile der Halbinsel Cap Bon, wo teils 156 Liter/mgefallen sind und für Überflutungen sorgten. Auch in anderen Landesteilen mussten Straßen gesperrt werden, die meisten konnten im Verlauf des Samstages wieder geöffnet werden.

Hier die Niederschläge, aufgeteilt nach Gouvernoraten:

  • Gouvernorat Tunis: 11 bis 14 Liter/m2
  • Gouvernorat Ben Arous: 9 bis 32 Liter/m2
  • Gouvernorat Manouba: 8 bis 17 Liter/m2
  • Gouvernorat Zaghouan: 3 bis 29 Liter/m2
  • Gouvernorat Bizerte: 2 bis 36 Liter/m2
  • Gouvernorat Nabeul: 12 bis 156 Liter/m2
  • Gouvernorat Beja: 1 bis 24 Liter/m2
  • Gouvernorat Jendouba: 1 bis 31 Liter/m2
  • Gouvernorat Kef: 1 bis 6 Liter/m2
  • Gouvernorat Siliana: 1 bis 16 Liter/m2
  • Gouvernorat Kairouan: 1 bis 16 Liter/m2
  • Gouvernorat Sousse: 1 bis 26 Liter/m2
  • Gouvernorat Monastir: 1 bis 7 Liter/m2
  • Gouvernorat Mahdia: 1 Liter/m(Mahdia Stadt)
  • Gouvernorat Sfax: 1 bis 26 Liter/m2
  • Gouvernorat Sidi Bouzid: 1 bis 8 Liter/m2
  • Gouvernorat Kasserine: 5 Liter/m(Thala)
  • Gouvernorat Gabes: 4 bis 15 Liter/m2
  • Gouvernorat Gafsa: 1 bis 8 Liter/m2
  • Gouvernorat Kebili: 1 bis 3 Liter/m2
  • Gouvernorat Tozeur: 10 (Tozeur) Liter/m2
  • Gouvernorat Medenine: 1 bis 17 Liter/m2
  • Gouvernorat Tataouine: 6 bis 26 Liter/m2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.