Südtunesien: Etliche Straßen durch starke Regenfälle unterbrochen

Durch starke Regenfälle wurden einige Straßen in der Region Beni Khedech im Gouvernorat Medenine unterbrochen, die Wadis „El Khil,“ „Zouay“ und „Om el-Karma“seien über die Ufer getreten, so Oberst-Major Khelifa Chibani, Sprecher der Nationalgarde des Gouvernorats. 

„Umleitungen seien derzeitig nicht möglich“, fügte er hinzu.

„Ebenso sei die Regionalstraße 112, die die Orte Dhehiba und Remada im Gouvernorat Tataouine verbinde, ebenso unterbrochen. Autofahrer werden zur Vorsicht aufgerufen, Anweisungen der Sicherheitspatrouillen seie unbedingt Folge zu leisten“.

Quelle: TAP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.